Heute beginnt das Schachfestival in Bad Königshofen

Heute am 2. Juli 2017 beginnt unsere 8. Auflage des Schachfestivals in Bad Königshofen in der FrankenTherme.

Um 17.30 Uhr starten wir mit dem Tandemturnier für Groß und Klein. Anschließend findet um 21 Uhr das Turniersimultan statt. Weitere Turniere folgen am Samstag, Sonntag und Montag.

Wir freuen uns auf jede Menge Besucher und Teilnehmer. Auch dieses Jahr wieder mit dabei unsere Spielerinnen aus der Damenbundesliga Valentina Gunina und Dina Belenkaya.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Turnierseite.

Timo Helm hält die Klasse, Lutz Müller steigt auf

Bei der Unterfränkischen Einzelmeisterschaft 2017 in Sailauf gingen zwei Spieler von uns an den Start. Timo Helm holte starke 4,5 Punkte in der Meisterklasse 1 und belegt somit den 11. Rang. Mit etwas mehr Losglück in der letzten Runde (Timo spielte gegen Turniersieger Florian Amtmann) wären evtl. 5 Punkte und somit Rang 6 möglich gewesen.

In der M2 spielte Lutz Müller sehr gut auf und belegte mit 6,5 Punkten den zweiten Platz. Hätte Lutz die letzte Partie gewonnen wäre er wohl als Erstplatzierter aus dem Turnier gegangen. Moritz Basel tat ihm diesen Gefallen leider nicht. Übrigens gewann mit Heinz Hamlack, ein Dauerteilnehmer unseres Bad Königshofen Opens, die zweite Meisterklasse. Herzlichen Glückwunsch!

Rapidturnier am 4. März 2017 in Schweinfurt

Teilnehmerfoto SC Bad Königshofen an Rapid SW 2017
vorne von links: Jonas Helm, Max Eckert, Carlos Eckert hinten: Jugendleiter Timo Helm
Foto: Timo Helm

Am Samstag waren drei Viertel unserer C-Klasse-Mannschaft auf dem Rapidturnier der Unterfränkischen Schachjugend in Schweinfurt vertreten. Im Pfarrzentrum St. Kilian haben sich 135 Kinder versammelt - darunter 3 Königshöfer.

In der U10 spielt Max Eckert ein starkes Turnier mit guten Partien gegen die ersten 4 der Setzliste. Er belegt mit 4,5 Punkten und der besten Buchholzwertung im Turnier den dritten Platz bei 31 Teilnehmern.

In der U12 gingen Carlos Eckert und Jonas Helm an den Start. Carlos startet mit zwei Siegen gut ins Turnier - darunter auch ein schönes Figurenopfer im Endspiel. Er beendet das Turnier auf dem 14. Rang mit 4 Punkten. Jonas macht es anders herum und verliert zu Beginn 2 mal unglücklich. Dann startet er mit der Aufholjagd und macht noch 3 Punkte. Er belegt den 19. Platz.