Timo Helm hält die Klasse, Lutz Müller steigt auf

Bei der Unterfränkischen Einzelmeisterschaft 2017 in Sailauf gingen zwei Spieler von uns an den Start. Timo Helm holte starke 4,5 Punkte in der Meisterklasse 1 und belegt somit den 11. Rang. Mit etwas mehr Losglück in der letzten Runde (Timo spielte gegen Turniersieger Florian Amtmann) wären evtl. 5 Punkte und somit Rang 6 möglich gewesen.

In der M2 spielte Lutz Müller sehr gut auf und belegte mit 6,5 Punkten den zweiten Platz. Hätte Lutz die letzte Partie gewonnen wäre er wohl als Erstplatzierter aus dem Turnier gegangen. Moritz Basel tat ihm diesen Gefallen leider nicht. Übrigens gewann mit Heinz Hamlack, ein Dauerteilnehmer unseres Bad Königshofen Opens, die zweite Meisterklasse. Herzlichen Glückwunsch!

Bericht vom Bundesligawochenende in Deizisau

In der Frauenbundesliga ging es letztes Wochenende heiß her. Am Samstag konnten wir noch einen 4 zu 2 Erfolg gegen die Gastgeber aus Deizisau einfahren. Im Duell gegen den Tabellenführer aus Schwäbisch Hall unterlagen wir denkbar knapp mit 2,5 zu 3,5. Damit sind unsere Chancen auf die Meisterschaft wohl dahin.

Die Main-Post hat den Artikel dazu.

Vorbericht zum Bundesligawochenende

Heute und morgen spielen unsere Frauen in Deizisau ab 14 Uhr bzw. 9 Uhr. Es geht neben dem Gastgeber auch gegen den Tabellenführer aus Schwäbisch Hall. Es werden die Weichen für den Kampf um die Tabellenspitze gestellt.

Die Main-Post hat einen Vorbericht veröffentlicht und wir sind heute und morgen wieder mit einem Liveticker für euch da.

Bis später!

Siege in der Unterfrankenliga und C-Klasse – Runde 7

Am Sonntag den 19. März empfingen wir den SC aus Obernau in der Unterfrankenliga. Es gingen zwei ungefähr gleich starke Mannschaften an die Bretter, wobei wir an den hinteren 4 Brettern etwas stärker aufgestellt waren.
Zunächst konnten Gerhard Müller, Gerd Jahrsdörfer und Stefan Demar jeweils ein Remis einfahren. Der Gegner von Roland Müller ist recht früh in Zeitnot geraten. Als dieser freudig den 40. Zug erreicht muss er leider beim Blick auf das Schachbrett feststellen, dass die Stellung nicht mehr zu retten ist. Wir gehen 2,5 zu 1,5 in Führung. Timo Helm gerät zu Beginn der Partie etwas unter Druck, so dass er die Qualtität für etwas Luft gibt. In Folge dessen gewinnt er allerdings die Qualtität zurück und behält einen Mehrbauern. Dieser genügt Timo für den Sieg. Als dann auch noch Benedikt Weikert seine gute Stellung stets verbessern und in der Zeitnotphase einen Bauern auf der 7. Reihe des Gegners platzieren konnte, war der dritte Sieg unter Dach und Fach. Lutz Müller und Gunter Beyersdorf brachten auch noch jeweils ein Remis ein. Somit hat keiner unserer Spieler eine Niederlage einstecken müssen.
Alles in Allem ein souveräner Mannschaftskampf. So kann es für uns weitergehen. Mit den Mannschaftspunkten 5 und 6 finden wir uns an der Spitze des Abstiegskampf wieder und haben einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Am 2. April geht es gegen Aschaffenburg-Schweinheim um Platz 5.

Ergebnisse Main-Post Artikel

In der C-Klasse war die dritte Mannschaft des SK Gerolzhofen zu Gast. Unsere junge Truppe hat ihren Biss wiedergefunden. Zwar war Jonas Helm zu Beginn etwas in Nöten, konnte sich aber befreien und einen tollen Sieg einfahren. Die Gebrüder Carlos und Max Eckert hatten dagegen keine Probleme mit Ihren Gegnern und holten zwei weitere Brettpunkte. Da war es nicht weiter schlimm, dass Papa Rainer Eckert eine Niederlage hinnehmen musste. Mit dem 3 zu 1 Erfolg springt unsere Dritte wieder auf den 2. Rang. Punktgleich mit dem Ersten haben wir noch Chancen auf den Titel. Am 2. April geht es zum Derby nach Trappstadt.

Ergebnisse